»Adopt, adapt, improve:
   in Aachen ganz
besonders inspirierend.«

Kristoff Kochs | Round Tabler

Stipendiaten der Old Tablers 58
Aachen | 2011

Von Aachen auf die Bühnen der Welt

Für uns als Förderverein der Musikhochschule Aachen ist es stets eine große Freude, zu sehen – und zu hören! – dass viele Absolventen der Hochschule für Musik und Tanz an renommierten Opernhäusern Karriere machen, in namhaften Orchestern aufspielen oder internationale Musikwettbewerbe gewinnen.

Hier präsentieren wir Ihnen eine kleine Auswahl unserer Alumni:
 

Peter Kiefer | Klangkünstler

Geboren 1961 in Aachen, Studium als Komponist (bei Herbert Nobis) und Instrumentalist (klassisches Schlagwerk) an der Musikhochschule Köln, Standort Aachen sowie Musik-, Theater-, Film und Fernsehwissenschaften und Philosophie an der Universität Köln, Diplom künstlerischer Abschluss und Diplom Instrumentalpädagoge
 
Studien und Kurse bei Luigi Nono, Karlheinz Stockhausen, Luciano Berio, Brian Ferneyhough, Herbert Brün. Filmmusikkomposition bei Michael Nyman und experimentelles Musiktheater bei Vic Hoyland
Bei seinen Kompositionen für Instrumente und Elektronik liegt der Schwerpunkt immer auf dem Raum. Projekte u.a.: Ex Maccina (mit Fabbrizio Plessi), Biennale von Venedig und Filmmusik »La Passion de Jeanne d'Arc« in der Kathedrale Notre Dame in Luxemburg
Ab 1984 Kompositionen und Musikperformances (WDR-Produktionen), Musiken für Film, Fernsehen, Video, Ballett und Theater im In- und Ausland sowie experimentelle Kompositionen für Elektronik, Kammermusik, Orchester und das Studio Akustische Kunst des WDR

Seit 2001 Professor für Neue Musik / Neue Medien am interdisziplinären FB »Akademie für Bildende Künste und Hochschule für Musik« der Johannes-Gutenberg Universität Mainz
ƒ www.klangkunst.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stefan Gartmayer

Geboren 1974 in Wien, 1986 1. Preis »Jugend musiziert«
1992 – 1996 Studium Komposition bei Dietmar Schermann und Dieter Kaufmann sowie Violoncello bei Thomas Kühne in Wien, Diplom mit Auszeichnung
1997 – 1999 Cellostudium an der Musikhochschule Aachen bei Hans Christian Schweiker
1. Solocellist der Radiosymphonieorchester Wien und Frankfurt, 2002 – 2007 Gewandhausorchester Leipzig
2007 Engagement im Orchester der Wiener Staatsoper
2010 Aufnahme in den Verein der Wiener Philharmoniker
Solokonzerte u.a. mit dem Wiener Kammerorchester, dem Brucknerorchester Linz sowie zahlreiche Internationale Preise
Neben barocker und zeitgenössischer Musik (Ensemble Avantgarde Leipzig und Ensemble Wiener Collage) Mitglied im Ensemble »PhiliTango«

Frank Chastenier | Klavier
 

Studium bei Prof. Ulla Graf in Aachen
mit 13 Jahren 1. Preis beim Wettbewerb »Jugend jazzt«
Mit 14 Jahren jüngstes Mitglied im Jugendjazzorchester NRW
Gründungsmitglied im Bundesjazzorchester »Bujazzo«
seit 1991 Pianist in der WDR Big Band, mit der er zwei Grammys gewinnt
Konzerte und CD Produktionen u.a. mit Thomas Quasthoff, Hildegard Knef, Till Brönner, Roger Willemsen und Jazzgrößen wie Ray Brown und Quincy Jones
Die CD »For You« von Frank Chastenier wurde mit dem Jazz-Award der deutschen Schallplattenindustrie ausgezeichnet
ƒ www.frankchastenier.com

 


 

 

 

 

 

Claudio Bohórquez | Violoncello
 

Grand Prix im Internationalen Pablo-Casals-Wettbewerb der Kronberg Academy
1. Preis Internationaler Musikwettbewerb in Genf
Gastprofessor an der Hochschule »Hanns Eisler« Berlin
Professor an der Musikhochschule Stuttgart als Nachfolger von Jean-Guihen Queyras
Konzerte weltweit u.a. mit Chicago Symphony Orchestra,
Philadelphia Orchestra, Cleveland Orchestra,
Staatskapelle Dresden, Russisches Nationalorchester,
Tschechische Philharmonie, Wiener Symphoniker, Tokyo Philharmonic Orchestra
internationale Festivals u.a. in Puerto Rico, Warschau, Basel
zahlreiche CD-, TV- und Rundfunkaufnahmen
ƒ www.claudiobohorquez.com

Tim Ströble | Solocellist Württembergische Philharmonie Reutlingen
 

Studium bei Prof. Hamann in Trossingen und bei Prof. Schweiker in Aachen
Stipendiat der deutschen Studienstiftung
1. Preis beim Internationalen Wettbewerb für junge Kultur, Düsseldorf und beim Int. Wettbewerb »Charles Hennen Concours«
projektweise Solochellist beim Zürcher Kammerorchester
Gründungsmitgleid von »ponticellos« und »quattrocelli«
zahlreiche solistische und kammermusikalische Konzerte und CD-Aufnahmen sowie eigene Kompositionen und Arrangements für verschiedene Besetzungen
ƒ www.quattrocelli.de

Klaus Mertens | Bassbariton

Spezialist für Liedgesang, Alte Musik und als Interpret insbesondere der barocken Oratorienliteratur
Konzerte weltweit, u.a. mit Sir Roger Norrington, Herbert Blomstedt, Philippe Herreweghe, René Jacobs, Ton Koopman
Orchester: Concertgebouworkest, Berliner Phílharmoniker, Chicago Symphony Orchestra, Gewandhaus-Orchester Leipzig, Tokyo Metropolitan Symphony, Amsterdam Baroque Orchestra u.v.m.
CD-Aufnahmen (Erato) mit Ton Koopman (Bach Kantaten, Weihnachts-Oratorium, Buxtehude Opera omnia)
ƒ www.klausmertens.eu

 

© Förderverein der Musikhochschule in Aachen e.V.