»Einmalig, diese
      Wahnsinnsenergie
der Talente aus
  11 Nationen.«

Martin Philipp | Regisseur

L’Enfant et les Sortilèges | Maurice Ravel | Ballett | Claude Debussy
Theater Aachen Großes Haus | 2012

Musik studieren am Standort Aachen

Die Musikhochschule Aachen ist ein Standort der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Hervorgegangen aus dem früheren »Grenzland-Konservatorium« wurde dieses Institut in den 70er Jahren unter dem damaligen Wissenschaftsminister Johannes Rau zur Hochschulabteilung ausgebaut und in die »Musikhochschule Rheinland«, bestehend aus den Instituten Köln, Düsseldorf und Aachen integriert. In diesem Reigen zeichnet sich das Aachener Haus seit langem durch seine Praxisnähe und durch seine vielen Kooperationen in der Stadt und in der Euregio aus. ƒ HfMT

Exzellenz Uni Aachen – Der kleine feine Standort

Inzwischen hat sich die Musikhochschule zu einem wichtigen Kulturträger und zu einer musik-pädagogischen Instanz entwickelt. Die Hochschule veranstaltet jährlich rund 160 Veranstaltungen im eigenen, gerade renovierten Gebäude am Theaterplatz sowie weitere Konzertzyklen in Aachen (Couven-Museum, Krönungssaal, Schloss Rahe), in Alsdorf (Energeticon) und im niederländischen Vaals (De Kopermolen). Für die ca. 200 Studierenden sind dies viele wertvolle Auftrittserfahrungen, die durch ihre Mitwirkung bei zahlreichen Konzerten in der vielfältigen Konzertlandschaft der Euregio noch intensiviert werden. Die Aachener Absolventen sind nicht mehr wegzudenken aus den Musikschulen der Region. Sie bereichern die Musikausbildung durch ihre im Studium erworbene pädagogische Kompetenz und ihr instrumentales Können. ƒ Aktuelle Termine

Einzigartig: Die Kooperation mit dem Theater Aachen

Einen gewichtigen Raum nimmt die seit über 20 Jahren bewährte enge Kooperation mit dem benachbarten Theater Aachen ein. Traditionsgemäß übernimmt die Hochschule in enger Zusammenarbeit mit dem Theater die letzte Opernpremiere der Saison mit jeweils 4 regulären Vorstellungen in der Spielzeit. Hier lernen Gesangsstudierende auf der Bühne und Instrumentalisten im Orchestergraben schon frühzeitig die Praxis im Musiktheaterbetrieb kennen. Diese Erfahrungen prädestinieren die Aachener Studierenden für die spätere Berufspraxis als Opernsänger (Solist und Chor) und Orchestermusiker. In den vergangenen Jahren wurde ein Opernrepertoire aus 5 Jahrhunderten vom Frühbarock bis zur Uraufführung erarbeitet. Neben dieser großen jährlichen Opernproduktion erhalten die Studierenden zahlreiche Auftrittsmöglichkeiten in Stückverträgen (kleinere und mittlere Partien), im Extra-Chor sowie im Sinfonieorchester Aachen. ƒ Rückblick

© Förderverein der Musikhochschule in Aachen e.V.