»Was ich nicht
    ausstehen kann
ist Langeweile.«

Effi Briest

Vorhang auf! heißt es rund 160 Mal im Jahr für die Studierenden an der Musikhochschule in Aachen

Veranstaltungskalender



Events im Juni 2017

  • 2. Juni 2017 - Klavierabend
    Freitag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    02.06.17 | Klavierabend
    Freitag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    Mit Studierenden der Klasse Prof. Ilja Scheps und Prof. Andreas Frölich

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 3. Juni 2017 - Die feine Art... Mandoline und Hammerflügel
    Samstag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    03.06.17 | Die feine Art... Mandoline und Hammerflügel
    Samstag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    Ein klassisches Programm im authentischen Klangbild

    RADA KRIVENKO | Mandoline (Original 1760, Vinaccia, Neapel)
    YUKO INOUE | Hammerklavier (Nachbau von 1825, Johann Fritz)

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 6. Juni 2017 - Blächbläserensembles in St. Marien
    Dienstag, 19.00 Uhr | Kirche St. Marien Aachen

    06.06.17 | Blächbläserensembles in St. Marien
    Dienstag, 19.00 Uhr | Kirche St. Marien Aachen

    Studierende aus den Trompeten-, Posaunen-, Horn- und Tubaklassen der HfMT Köln präsentieren ein Programm mit ausgewählter Ensemblemusik für Blechbläser

    Adresse: Aureliusstraße 23, Aachen
    Eintritt: frei

  • 7. Juni 2017 - Fagottabend
    Mittwoch, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    07.06.17 | Fagottabend
    Mittwoch, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    Mit Studierenden der Klasse Valentino Zucchiatti

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 8. Juni 2017 - Oboenabend
    Donnerstag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    08.06.17 | Oboenabend
    Donnerstag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    Mit Studierenden der Klasse Keita Yamamoto | Am Flügel: Keiko Nakayama

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 9. Juni 2017 - KONZERT der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit
    Freitag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    09.06.17 | KONZERT der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit
    Freitag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    Duo Vendaval
    Marc Jensen-Samama (Gitarre) und Selim Habi (Flöte)

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 12. Juni 2017 - Hornabend
    Montag, 19.00 Uhr | Orchesterprobensaal Aachen

    12.06.17 | Hornabend
    Montag, 19.00 Uhr | Orchesterprobensaal Aachen

    Mit Studierenden der Klasse Prof. Paul van Zelm (Köln) und der Klasse Paul van Zelm / Ralph Ficker (Aachen) | Am Flügel: Zeynep Artun-Kircher

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 13. Juni 2017 - Klavierabend
    Dienstag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    13.06.17 | Klavierabend
    Dienstag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    Mit Studierenden der Klasse Prof. Andreas Frölich

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 17. Juni 2017 - HIGHLIGHT: Arsen und Spitze – Voraufführung
    Samstag, 19.00 Uhr | Innenhof der Musikhochschule Aachen und 1 weiterer Termin

    17.06.17 | HIGHLIGHT: Arsen und Spitze – Voraufführung
    Samstag, 19.00 Uhr | Innenhof der Musikhochschule Aachen

    »Es ist ganz einfach, lieber Junge: Auf vier Liter Holunderwein nehmen wir einen Teelöffel Arsen, einen halben Teelöffel Strychnin und eine Prise Zyankali«

    ... ein unsterblicher Klassiker des schwarzen Humors – im Innenhof der Hochschule für Musik und Tanz am Standort Aachen.

    Mit Studierenden der Gesangsklassen.
    Einstudierung und Leitung: Tobias Lehmann

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

    17.06.17 | CHORBIENNALE AACHEN Martin Palmeri: Tangomesse
    Sa 21.00 Uhr | Aula Carolina Aachen

    Martin Palmeri: Misa a Buenos Aires (Misa Tango)

    KYRIE
    GLORIA
    CREDO
    SANCTUS
    BENEDICTUS
    AGNUS DEI

    Messevertonung im Stil des Tango Nuevo (1995/96)
    Ars Cantandi, Chor der Musikschule Aachen, Chor der HfMT Köln, Standort Aachen, Kammerorchester der HfMT Köln, Standort Aachen

    SOPRAN Charlotte Watzlawik | AKKORDEON Peteri Waris | KLAVIER Prof. Herbert Görtz
    Leitung: Hermann Godland

  • 18. Juni 2017 - Violoncello-Matinee
    Sonntag, 11.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    18.06.17 | Violoncello-Matinee
    Sonntag, 11.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    Mit Studierenden der Klasse Laurentiu Sbarcea

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 19. Juni 2017 - Violaabend
    Montag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    19.06.17 | Violaabend
    Montag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    Mit Studierenden der Klasse Prof. Massismo Paris

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 20. Juni 2017 - HIGHLIGHT: Arsen und Spitze
    Dienstag, 19.00 Uhr | Innenhof der Musikhochschule Aachen

    20.06.17 | HIGHLIGHT: Arsen und Spitze
    Dienstag, 19.00 Uhr | Innenhof der Musikhochschule Aachen

    Rabenschwarze Komödie nach Joseph Kesselring in einer Fassung von Viktor Kossack

    Ruhe, Zufriedenheit und gediegene bürgerliche Atmosphäre im Hause Mondschein. Agnes und Martha Mondschein sind angesehene Mitglieder der Gesellschaft, deren Haus ein sozialer Treffpunkt des Ortes ist. Sie engagieren sich für wohltätige Zwecke, musizieren, kochen köstlichste Marmelade ein und setzen wohlschmeckenden Holunderwein an. Doch im Verborgenen widmen sich die Damen einer ganz anderen gesellschaftlichen Tätigkeit: Sie »erlösen« einsame Menschen, die mit ihrem Dasein hadern, keinen Sinn mehr sehen und mit ihren überholten Ansichten und Bedenken Andere nur behindern, indem sie sie ins Jenseits befördern – und haben dabei so manches Liedchen auf den Lippen!

    Zunehmend turbulent wird es, als Neffe Michael, von Beruf Opern- und Theaterkritiker, hinter das Geheimnis kommt und dann auch noch die Unterweltgröße Jonathan – ein weiterer Neffe – auftaucht, mit seinem Kompagnon und einer Leiche im Schlepptau. Die Damen wetteifern mit Jonathan um die meisten Leichen, während Michael Schlimmeres zu verhindern versucht. Nur: wohin mit den Leichen? Wird der schizophrene Theodor – ein dritter Neffe - den Tanten helfen können? Und mittendrin Michaels Verlobte Irene, Tochter des Theologen Dr. Haffner, die zur Hochzeitsreise aufbrechen will...

    Dieser von scharzem Humor getränkte Klassiker des Unterhaltungstheaters zeigt eine aus den Fugen geratene Welt. Wirklichkeit und Fiktion, Gut und Böse gehen durcheinander. Das Phantastische, die Anarchie und die Exzesse des Bösen überwuchern die Realität und kommen wahrhaftiger daher als eine neurotische Ordnung.

    BESETZUNG:
    Agnes Mondschein | Daniella Sarabia
    Martha Mondschein | Charlotte Fenudi
    Friedrich Mondschein | Krzystof Maletzko
    Michael Mondschein | Claudius Gatzweiler
    Jonathan Mondschein | Farsan Rahvari
    Dr. Einstein | Jan Schulenburg
    Irene Haffner | Desiree Werlen
    Dr. Haffner | Prof. Herbert Görtz / Vinzent Debus
    Polizeiobermeister Klein | Marcel Oleniecki
    Prof. Heribert Gumz | Vinzent Debus / Prof. Herbert Görtz
    Polizeikommissarin Pomin | Sophia Linden
    Dr. Warncke | Vinzent Debus

    Inszenierung: Tobias J. Lehmann
    Bühnenbild: Christiane Hercher
    Kostüme: Christiane Hercher / Ensemble

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei
    Weitere Termine: 22. und 24.06.17

  • 21. Juni 2017 - Klavierabend
    Mittwoch, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    21.06.17 | Klavierabend
    Mittwoch, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    Mit Studierenden der Klasse Prof. Ilja Scheps

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 22. Juni 2017 - HIGHLIGHT: Arsen und Spitze
    Donnerstag, 19.00 Uhr | Innenhof der Musikhochschule Aachen

    22.06.17 | HIGHLIGHT: Arsen und Spitze
    Donnerstag, 19.00 Uhr | Innenhof der Musikhochschule Aachen

    Rabenschwarze Komödie nach Joseph Kesselring in einer Fassung von Viktor Kossack

    Ruhe, Zufriedenheit und gediegene bürgerliche Atmosphäre im Hause Mondschein. Agnes und Martha Mondschein sind angesehene Mitglieder der Gesellschaft, deren Haus ein sozialer Treffpunkt des Ortes ist. Sie engagieren sich für wohltätige Zwecke, musizieren, kochen köstlichste Marmelade ein und setzen wohlschmeckenden Holunderwein an. Doch im Verborgenen widmen sich die Damen einer ganz anderen gesellschaftlichen Tätigkeit: Sie »erlösen« einsame Menschen, die mit ihrem Dasein hadern, keinen Sinn mehr sehen und mit ihren überholten Ansichten und Bedenken Andere nur behindern, indem sie sie ins Jenseits befördern – und haben dabei so manches Liedchen auf den Lippen!

    Zunehmend turbulent wird es, als Neffe Michael, von Beruf Opern- und Theaterkritiker, hinter das Geheimnis kommt und dann auch noch die Unterweltgröße Jonathan – ein weiterer Neffe – auftaucht, mit seinem Kompagnon und einer Leiche im Schlepptau. Die Damen wetteifern mit Jonathan um die meisten Leichen, während Michael Schlimmeres zu verhindern versucht. Nur: wohin mit den Leichen? Wird der schizophrene Theodor – ein dritter Neffe - den Tanten helfen können? Und mittendrin Michaels Verlobte Irene, Tochter des Theologen Dr. Haffner, die zur Hochzeitsreise aufbrechen will...

    Dieser von scharzem Humor getränkte Klassiker des Unterhaltungstheaters zeigt eine aus den Fugen geratene Welt. Wirklichkeit und Fiktion, Gut und Böse gehen durcheinander. Das Phantastische, die Anarchie und die Exzesse des Bösen überwuchern die Realität und kommen wahrhaftiger daher als eine neurotische Ordnung.

    BESETZUNG:
    Agnes Mondschein | Daniella Sarabia
    Martha Mondschein | Charlotte Fenudi
    Friedrich Mondschein | Krzystof Maletzko
    Michael Mondschein | Claudius Gatzweiler
    Jonathan Mondschein | Farsan Rahvari
    Dr. Einstein | Jan Schulenburg
    Irene Haffner | Desiree Werlen
    Dr. Haffner | Prof. Herbert Görtz / Vinzent Debus
    Polizeiobermeister Klein | Marcel Oleniecki
    Prof. Heribert Gumz | Vinzent Debus / Prof. Herbert Görtz
    Polizeikommissarin Pomin | Sophia Linden
    Dr. Warncke | Vinzent Debus

    Inszenierung: Tobias J. Lehmann
    Bühnenbild: Christiane Hercher
    Kostüme: Christiane Hercher / Ensemble

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei
    Letzte Aufführung: 24.06.17

  • 23. Juni 2017 - Konzertexamen Mandoline | Rada Krivenko
    Freitag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    23.06.17 | Konzertexamen Mandoline | Rada Krivenko
    Freitag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    Konzertexamen von Rada Krivenko (Mandoline) Klasse Prof. Hans-Werner Huppertz

    Im Programm werden sowohl originale historische Instrumente – Barockmandoline, klassische Mandoline, romantische Mandoline – zu hören sein, als auch zeitgenössische Kompositionen auf der modernen Mandoline.
    Am Cembalo: Yuko Inoue

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 24. Juni 2017 - HIGHLIGHT: Arsen und Spitze
    Samstag, 19.00 Uhr | Innenhof der Musikhochschule Aachen

    24.06.17 | HIGHLIGHT: Arsen und Spitze
    Samstag, 19.00 Uhr | Innenhof der Musikhochschule Aachen

    <Rabenschwarze Komödie nach Joseph Kesselring in einer Fassung von Viktor Kossack

    Ruhe, Zufriedenheit und gediegene bürgerliche Atmosphäre im Hause Mondschein. Agnes und Martha Mondschein sind angesehene Mitglieder der Gesellschaft, deren Haus ein sozialer Treffpunkt des Ortes ist. Sie engagieren sich für wohltätige Zwecke, musizieren, kochen köstlichste Marmelade ein und setzen wohlschmeckenden Holunderwein an. Doch im Verborgenen widmen sich die Damen einer ganz anderen gesellschaftlichen Tätigkeit: Sie »erlösen« einsame Menschen, die mit ihrem Dasein hadern, keinen Sinn mehr sehen und mit ihren überholten Ansichten und Bedenken Andere nur behindern, indem sie sie ins Jenseits befördern – und haben dabei so manches Liedchen auf den Lippen!

    Zunehmend turbulent wird es, als Neffe Michael, von Beruf Opern- und Theaterkritiker, hinter das Geheimnis kommt und dann auch noch die Unterweltgröße Jonathan – ein weiterer Neffe – auftaucht, mit seinem Kompagnon und einer Leiche im Schlepptau. Die Damen wetteifern mit Jonathan um die meisten Leichen, während Michael Schlimmeres zu verhindern versucht. Nur: wohin mit den Leichen? Wird der schizophrene Theodor – ein dritter Neffe - den Tanten helfen können? Und mittendrin Michaels Verlobte Irene, Tochter des Theologen Dr. Haffner, die zur Hochzeitsreise aufbrechen will...

    Dieser von scharzem Humor getränkte Klassiker des Unterhaltungstheaters zeigt eine aus den Fugen geratene Welt. Wirklichkeit und Fiktion, Gut und Böse gehen durcheinander. Das Phantastische, die Anarchie und die Exzesse des Bösen überwuchern die Realität und kommen wahrhaftiger daher als eine neurotische Ordnung.

    BESETZUNG:
    Agnes Mondschein | Daniella Sarabia
    Martha Mondschein | Charlotte Fenudi
    Friedrich Mondschein | Krzystof Maletzko
    Michael Mondschein | Claudius Gatzweiler
    Jonathan Mondschein | Farsan Rahvari
    Dr. Einstein | Jan Schulenburg
    Irene Haffner | Desiree Werlen
    Dr. Haffner | Prof. Herbert Görtz / Vinzent Debus
    Polizeiobermeister Klein | Marcel Oleniecki
    Prof. Heribert Gumz | Vinzent Debus / Prof. Herbert Görtz
    Polizeikommissarin Pomin | Sophia Linden
    Dr. Warncke | Vinzent Debus

    Inszenierung: Tobias J. Lehmann
    Bühnenbild: Christiane Hercher
    Kostüme: Christiane Hercher / Ensemble

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 26. Juni 2017 - Klarinettenabend
    Montag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen und 1 weiterer Termin

    26.06.17 | Klarinettenabend
    Montag, 19.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    Mit Studierenden der Klasse Reinhard Feneberg

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

    26.06.17 | Trompetenabend
    Montag, 19.00 Uhr | Orchesterprobensaal Aachen

    Mit Studierenden der Klasse Prof.Anna Freeman | Am Flügel: Junko Shioda

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: frei

  • 30. Juni 2017 - HIGHLIGHT: aix_piano: Martin Stadtfeld
    Freitag, 20.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    30.06.17 | HIGHLIGHT: aix_piano: Martin Stadtfeld
    Freitag, 20.00 Uhr | Konzertsaal Aachen

    »Die vierte Saison von aix_piano findet ihren Abschluss im Recital von Martin Stadtfeld. Auch hier steht Bach mit seinem Italienischen Konzert am Anfang des Abends.

    Die darauf folgenden kompletten Etüden op. 10 und op. 25 von Frédéric Chopin präsentiert Martin Stadtfeld in absolut ungewöhnlicher Weise: Zwischen einzelnen Gruppen von Etüden wird er improvisieren und damit eine Praxis wieder aufleben lassen, die frühere Generationen von Pianisten regelmäßig im Konzertleben ausgeübt haben.

    aix_piano ist eine Kooperation mit WDR3. Das Konzert wird mitgeschnitten und zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen der Reihe WDR3Konzert ausgestrahlt.

    Die Künstlerische Leitung hat Prof. Michael Rische.

    Martin Stadtfeld hat sich in den letzten zehn Jahren als einer der führenden Interpreten der Musik Johann Sebastian Bachs und der deutschen Romantik etabliert. Im Jahr 2002 gewann er den ersten Preis beim Bach-Wettbewerb in Leipzig. Eine daraufhin bei Sony Classical erschienene Einspielung der »Goldberg-Variationen« von Bach gelangte auf Platz eins der deutschen Klassikcharts und wurde mit dem Echo Klassik ausgezeichnet.

    Adresse: Theaterplatz 16, 52062 Aachen
    Eintritt: 25 Euro | ermäßigt 12 Euro
    Tickets über ƒ aix_piano@mrische.de

© Förderverein der Musikhochschule in Aachen e.V.